Der Junggesellinnenabschied in Deutschland

Die Schwester oder beste Freundin heiratet demnächst, dann ist es an der Zeit, den Junggesellinnenabschied zu planen, denn auch diese Feier muss ähnlich zur Hochzeit gut organisiert sein. Der klassische JGA ist eine Party mit Spielen und Aufgaben, bei dem die Junggesellin sehr oft verkleidet durch die Stadt laufen muss. Viele Junggesellinnen wollen es allerdings an ihrem Junggesellinnenabschied etwas gemütlicher und einfach noch ein paar nette Stunden mit ihren Freundinnen verbringen.

Der klassische Junggesellinnenabschied

Was darf bei einem klassischen Junggesellenabschied nicht fehlen?

Überraschungskomitee

Alle Freundinnen der Braut stehen plötzlich unangemeldet vor der Haustür der zukünftigen Braut und holen diese zum Junggesellinnenabschied ab. Die Braut weiß von nichts und wird gespannt sein, was sie erwartet. Wenn möglich, ist es immer schön, wenn am selben Tag auch der zukünftige Bräutigam seinen Junggesellenabschied feiert.

Verkleidung

Als erstes wird die Junggesellin verkleidet. Bei den meisten Abschiedsfeiern muss die zukünftige Braut ein T-Shirt mit einem witzigen Spruch oder Motiv anziehen. Oft wird sie auch als Engel, Fee oder Braut verkleidet.

Bauchladen

Die Junggesellin muss aus ihrem Bauchladen diverse Scherzartikel verkaufen. Zum einem bringt das jede Menge Spaß, zum anderen wird die Kasse des JGA´s gut gefüllt.

Stripper am JGA

Oft der krönende Abschluss der Party. Entweder besucht man einen Tabledance Club oder die Freundinnen der Braut buchen einen Stripper für zu hause oder bestellen ihn in eine Bar.

Der entspannte Junggesellinnenabend

Der Junggesellinnenabschied muss nicht immer aus Party pur bestehen. Diejenigen, die den Junggesellinnenabend gerne etwas ruhiger angehen lassen wollen, verbringen eine entspannte Zeit bei alternativen Unternehmungen miteinander.

Liebesfilme

Die Braut und ihre Freundinnen sehen sich zusammen Liebesfilme an und reden über alte Zeiten. Dirty Dancing wird wohl der Klassiker unter den Liebesfilmen am JGA sein.

Selbst gekochtes Menü

In Zukunft wird die Braut alleine vor dem Herd stehen, doch am Junggesellinnenabschied wird nochmal mit den Freundinnen gemeinsam gekocht. Vielleicht wird noch ein Barkeeper für zu Hause bestellt, der nach dem Essen die Mädels mit Cocktails versorgt.

Casino

Statt den üblichen Spielen mit Passanten, kann die Junggesellin im Casino ihr Glück im Spiel unter Beweis stellen. Natürlich sollten die Freundinnen ihrer Braut ein kleines Startkapital zur Verfügung stellen. Vor dem Casino-Besuch kann man gemeinsam zum Essen gehen.